Screenshot: accidental-mom-blogger.blogspot.sg

27
Dec

„Sharent(ing)“ – ein Kunstbegriff macht PR-Karriere

Keyword, Online PR By: | Published On: 27.12.2013

Schon mal von „Sharenting“ gehört? Nein? Macht nichts, werden Sie bald, wenn man einem Artikel von Frank Patalong auf Spiegel Online Glauben schenkt.

Ein IT-Security-Unternehmen versendet das Angebot, fix fertig PR-Artikel zu liefern an (Online) Medien. Promotet wird unter Nützung des griffigen Buzzwords „Sharenting“.

Screenshot: accidental-mom-blogger.blogspot.sg Screenshot: accidental-mom-blogger.blogspot.sg

 

 

„Sharents“ sind Eltern, die mehr oder weniger jeden Schritt in der Entwicklung ihrer Sprößlinge auf Facebook, Pinterest, Instagram & Co. online teil und – natürlich unter Berücksichtigung aller privaten Einstellungen – für die Ewigkeit festhält.
„Sharenting“ ist dazu der Überbegriff für solcherart geteilte Nabelschau.

Das Kunstbegriffspaar ist im englischsprachigen Raum seit 2012 etabliert und wurde ab März 2013 schließlich auch von Online Massenmedien entdeckt.

Frank Patalong macht nun den Start des buzzword Marketings im deutschsprachigen Raum mit dem 17.12.2013 fest. Ob das Agenda-Setting durch die besagte IT-Security-Firma gelingt, werden wir  in einigen Wochen sehen können.