Screenshot flickr

17
Feb

6 Wege, wie Sie Bilder und Videos fürs Web finden

Content Marketing, Creative Commons By: | Published On: 17.02.2014

Visueller Content ist heute gefragt wie nie: Niemand quält sich gerne durch seitenlange Textblöcke. Kurz, knapp und reich bebildert lautet online die Devise. Aber woher kriegt man rechtssicher Bilder und Videos für Websites und Blogs?

  1. Kostenlose, lizenzfreie Bilder

In Bilddatenbanken wie Pixelio, Piqs oder Pixabay können Sie kostenlose, lizenzfreie Bilder downloaden. Beachten Sie aber unbedingt die Rechte für das jeweilige Bild: Manche Fotos dürfen nur unbearbeitet, für redaktionelle Zwecke oder mit Nennung des Fotografen und der Bilddatenbank verwendet werden. Geben Sie die Bildquelle am besten immer möglichst genau an und benennen Sie das Bild auch damit!

  1. Bilder mit Exklusivrechten

Wenn Sie Bilder mit Exklusivrechten von einem Fotografen kaufen, dann dürfen nur Sie diese Fotos verwenden – der Fotograf darf die Bilder nicht an jemand anderen verkaufen oder selbst verwenden. Für ein einzigartiges Header-Bild oder einen unverwechselbaren Website-Hintergrund macht das auf jeden Fall Sinn. Gute Fotografen finden Sie auf 500px.com, Flickr oder fotografen.at.

Bildschirmfoto 2014-02-17

(Screenshot: 500px.com Startseite)

  1. Stockfotos

Die Fotos aus Bilddatenbanken wie iStock, Fotolia oder Shotshop haben oft eine höhere Qualität als kostenlose Bilder und kosten nur wenige Euros. Sie können die lizenzfreien Fotos sofort für alle Zwecke verwenden und brauchen auch keine Bildquelle anzugeben.

  1. Eigene Fotos

Wenn Sie ein Händchen für Fotografie haben oder mit einem Fotografen befreundet sind, ist es sehr empfehlenswert, Ihre eigenen Bilder online zu verwenden. So verpassen Sie Ihrem Webauftritt eine persönliche Note, finden eine Plattform für Ihre Fotos und brauchen sich um Abmahnungen keine Sorgen zu machen. Schützen Sie Ihre Fotos aber vor Urheberrechtsverletzungen!

  1. Creative Commons

Die Creative Commons Lizenz erlaubt, ein Werk ohne Nutzungsgebühren zu verwenden. Oft dürfen Sie das Werk auch für kommerzielle Zwecke nutzen oder bearbeiten. Unter search.creativecommons.org können Sie z.B. Flickr, Google, Wikimedia, YouTube oder SoundCloud nach freien Bildern, Videos und Audiodateien durchsuchen.

  1. Videoplattformen, Videoproduzenten und Erklärvideos

Auf YouTube und Vimeo können Sie lizenzfreie Videos unter der Creative Commons Lizenz suchen und diese, je nach Rechtefreigabe, auch verändern und für kommerzielle Zwecke nutzen. Wenn Sie Ihre eigenen Videos drehen wollen, empfehlen sich spezialisierte Film- und Videoproduzenten, in Wien z.B. newsonvideo.at oder viennamotion.at. Die neue, beliebte Gattung der animierten Erklärvideos bieten unter anderem vervievas.com und erklaervideo.de.

Bildschirmfoto 2014-02-17

(Screenshot: erklaervideo.de Startseite)